ZUKUNFT Denken
Der Beirat gestaltet

>fit for future< oder Herausforderung Zukunft

Dazu gehören u.a. Klimaschutz, Transformation, Pandemie, Innovationen, Forschung, Bildung, Wissenschaft und ein Leben in Frieden.

Wie geht es weiter mit der Zukunft der Menschheit mit unserer Erde?

Wie können und müssen die Herausforderungen der Zukunft mit einem entsprechenden Handlungskonzept gemeinsam angegangen werden?
''Das Bauen mit einem positiven Ökologischen Fußabdruck (Eco+ Standard) ist zur Bewältigung der globalen, umweltbezogenen Herausforderungen von äußerster Wichtigkeit. Dies bedeutet, dass Gebäude unter Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eine positive Wirkung auf die Umwelt haben müssen.''

Als Zitat von:

Prof. Dr. Ing. Werner Lang, TU München (TUM)

Das Projekt >fit for future< als >Herausforderung Zukunft< kann nur gemeinsam gestaltet werden. Mit dem neuen wissenschaftlichen Beirat wollen wir die dafür relevanten Berufsbilder, Themen und Institutionen einbinden und vernetzen.

Was wir benötigen sind Vertreter aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Dabei ist das Bauen ein wichtiger Bereich. Wer darf jedoch auf keinen Fall fehlen?

Sind dies Mediziner, Philosophen, Soziologen, Naturwissenschaftler oder auch Politiker???

Eine spannende Aufgabe, die sich der BAKA Bundesverband Altbauerneuerung vorgenommen hat.

Vor dieser globalen Aufgabe wird sich der Beirat dauerhaft, dynamisch weiterentwickeln müssen. Dabei sind alle Altersklassen mit einzubinden. Zukunft denken geht nur mit einem generationenübergreifen Modell.

Diese globale Betrachtung ist die >Herausforderung Zukunft<