Web-Seminar Kurs 1:
Effiziente Gebäude der Zukunft und das GEG

Welche Kriterien und strategischen Schritte müssen sowohl bei der energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden als auch bei Neubauten insgesamt beachtet werden? Die Module #Gebäudehülle und #Gebäudetechnik mit allen Anforderungen an Bauteile, Materialien und Verarbeitung bilden die Grundbausteine an denen sich die weiteren Module anknüpfen. Im Detail werden im Modul #Bauphysik dann unter anderem die Themen Wärmebrücken, Feuchteregulieren und Mindest-Wärmeschutz behandelt.
Im Modul #Recht geht es um die rechtlichen Grundlagen mit den entsprechenden Gesetzen, Verordnungen und DIN-Vorschriften. Insbesondere aktuell das GEG-Gebäudeenergiegesetz, das EEG-Erneuerbare Energie Gesetz und das neue BEG- Bundesförderung für effiziente Gebäude.
In den beiden Modulen #Praxis&Handwerk und #Praxis&Innovation wird der Blick auf die Umsetzung in der Praxis gerichtet. Dabei werden sowohl die Themen innovative Systemlösungen als auch deren handwerkliche Umsetzung vorgestellt. Dazu gehören zum Beispiel Lösungen zur Vermeidung von Wärmebrücken oder die praxisorientierte Lösung zum "hydraulische Abgleich", hier direkt mit dem Heizungsbaumeister als Experten aus der Praxis.

  • 01.06.2021 13:30 bis 19:30 Uhr
  • 23.09.2021 13:30 bis 19:30 Uhr
  • 18.11.2021 13:30 bis 19:30 Uhr

  • PROGRAMM

  • Grundlagen der Gebäudeanalyse (45 min)
    Referent: Ulrich Zink
  • Das GEG (60 min)
    Referent: Rainer Feldmann
  • Luftdichtigkeit & Qualitätssicherung (45 min)
    Referent: Oliver Solcher
  • Bauphysik & Wärmebrücken (45 min)
    Referent: Philipp Heinze
  • Bauen ohne Wärmebrücken (25 min)
    Referent: Lutz Schnabel, Schöck Bauteile GmbH
  • Der Hydraulische Abgleich I Wie geht das? Oder geht das überhaupt? (20 min)
    Referent: Andreas Glatzer
  • Effiziente Gebäude & Strategie (30 min)
    Referent: Ulrich Zink
  • Dialog & Erfahrungsaustausch im Plenum
    >der Dialog, der Austausch, das Kennenlernen<

  • DIE REFERENTEN . Broschüre Kurs 1

    Tests
    Alle Teilnehmenden erhalten zu Beginn des Web-Seminars ein digital ausfüllbares Formular mit Multiple-Choice-Fragen. Dieses wird während und am Ende des Kurses ausgefüllt und per Mail zurückgesendet. Die Beantwortung der vorgegebenen Fragen ist obligatorisch und ist Voraussetzung für das jeweilige Zertifikat / Teilnahmebestätigung.

    Mit dem BAKA fit for future
    Die gesamte Seminarreihe ist mehrstufig angelegt. Es gibt Grundlagen, Vertiefungen und Details. Für eine spätere Auffrischung gibt es das Modul Reminder. Der BAKA vergibt pro Seminar Credits (Punkte). Mit jedem Seminar sichert sich der Teilnehmer weitere Nachweise im Rahmen des BAKA Qualifizierungssystem für die nächsten Jahre.

    ZUR ANMELDUNG

    Sie sind hier: Qualifizierung Experte Altbau > Kurs 1 Web-Seminare