Pressemeldungen



NEU: Web-Seminare Fortbildung im modularen System

Datum: 12.01.2021
Effiziente Gebäude der Zukunft und das GEG
Mit diesen spannenden Themen startet der BAKA 2021 die neue modulare Serie der
Web-Seminare: das GEG-Gebäudeenergiegesetz, Grundlagen der Gebäudeanalyse,
Luftdichtigkeit & Qualitätssicherung, Bauphysik & Wärmebrücken, Bauen ohne
Wärmebrücken, der Hydraulische Abgleich und Effizienz & Strategie. Die Module
#Gebäudehülle und #Gebäudetechnik bilden dabei die Grundlage für den Start.

Der BAKA bietet Fortbildungs-Kurse für die ganzheitliche Betrachtung der Gebäude und das Quartier in Modulbauweise; gewerkeübergreifend, themenübergreifend, aufeinander abgestimmt und aufbauend für Einsteiger und Profis. Das Puzzle als Modul für den persönlichen Fahrplan ermöglicht den individuell gestaltbaren Weiterbildungsfahrplan für jeden Teilnehmer.

Fortbildungspunkte
Die Anerkennung der Fortbildungspunkte durch die KfW / dena, die WTA, der Architekten- und Ingenieurkammern sowie durch den BAKA ist Bestandteil des neuen Aus- und Weiterbildungskonzeptes.

Das modulare Konzept als Puzzle
Mit diesem modularen Ausbildungskonzept werden alle wesentlichen Komponenten des Gebäudes vermittelt und die Schnittstellen aufgezeigt. Dabei geht es vor allem darum das komplexe Bauen der Zukunft für jeden transparenter darzustellen.
Je nach Themenschwerpunkt werden die Inhalte der Kurse aus verschiedenen Modulen zusammengestellt. Ziel dabei ist es den ganzheitlichen Anspruch permanent sicher zu stellen.

Die Module #Gebäudehülle und #Gebäudetechnik bilden den Kern der Anforderungen an Bauteile, Materialien und deren Verarbeitung. Es sind die Grundelemente mit denen sich die weiteren Module anknüpfen und verzahnen. Im Detail werden beispielsweise im Modul #Bauphysik die Themen Wärmebrücken, Feuchteregulieren und Mindest-Wärmeschutz behandelt.
Im Modul #Recht geht es um die rechtlichen Grundlagen mit den entsprechenden Gesetzen, Verordnungen und DIN-Vorschriften. Insbesondere aktuell das GEG-Gebäudeenergiegesetz, das EEG-Erneuerbare Energie Gesetz und das neue BEG- Bundesförderung für effiziente Gebäude.

In den beiden Modulen #Praxis&Handwerk und #Praxis&Innovation wird der Blick auf die Umsetzung in der Praxis gerichtet. Dabei werden sowohl die Themen innovative Systemlösungen als auch deren handwerkliche Umsetzung vorgestellt. Dazu gehören zum Beispiel Lösungen zur Vermeidung von Wärmebrücken oder die praxisorientierte Lösung zum "hydraulische Abgleich". Hier direkt mit dem Heizungsbaumeister als Experten aus der Praxis.

Erfahrung sammeln - Teams bilden
Das Modul #Dialog und Erfahrung stellt den Kern der eigentlichen Philosophie des neuen Konzeptes dar. Alle Teilnehmer können dabei ihre Erfahrungen im Dialog einbringen und lernen so miteinander und voneinander im Netzwerk. Gewollter Nebeneffekt: Teams bilden, Expertise nutzen und damit Effizienz sichern.

Kurs 1- Effiziente Gebäude der Zukunft
Termine
28.01.2021 von 13:30 bis 19:30
25.02.2021 von 13:30 bis 19:30
25.03.2021 von 13:30 bis 19:30
08.04.2021 von 13:30 bis 19:30
22.04.2021 von 13:30 bis 19:30

Themen
  • Grundlagen der Gebäudeanalyse
  • Das GEG-Gebäudeenergiegesetz
  • Luftdichtigkeit & Qualitätssicherung
  • Bauphysik & Wärmebrücken
  • Bauen ohne Wärmebrücken
  • Der Hydraulische Abgleich I Wie geht das? Geht das überhaupt?
  • Effiziente Gebäude & Strategie
  • Dialog & Erfahrungsaustausch im Plenum

Tests
Während des Seminars werden 2 Tests durchgeführt. Die Beantwortung der vorgegebenen Fragen ist obligatorisch und Voraussetzung für das Zertifikat.

Zielgruppen /Teilnehmerkreis
Architekten, Ingenieure, Energieberater, Sachverständige, Handwerker und weitere relevante Berufsgruppen.
Kurs-Gebühr 185,00 €
Kurs-Gebühr für BAKA-Mitglieder 135,00 €
Preise netto zzgl. gültiger Mehrwertsteuer

Anmeldung Online
unter www.bakaberlin.de

PM-WEB-Seminar-Kurs1

BAKA-Modulkonzept

Zum BAKA Bundesverband Altbauerneuerung:
Der BAKA feierte 2019 sein 50-jähriges Bestehen. 1969 in Frankfurt am Main gegründet, mit dem Ziel, den Bestand zu bewahren, Werte zu sichern und Gebäude zukunftsfähig weiter zu entwickeln. Mit dem Namen Altbauerneuerung verbindet der BAKA schon seit 1969 den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden. Die Grundidee der Initiatoren wurde in den vergangenen fünf Jahrzehnten sehr erfolgreich in Deutschland umgesetzt. Heute ist der BAKA nicht nur die älteste und unabhängigste Institution, sondern zeigt sich als Impulsgeber, Netzwerk-Partner und Plattform für alle, die sich mit Alt- und Neubau dem Bauen im Bestand und im Quartier zukunftsfördernd beschäftigen.
Der Verband hat sich zur Aufgabe gesetzt als Ideengeber und Initiator, den heterogenen Markt "Bauen im Bestand" als Ganzes zu entwickeln. Im Hinblick auf innovative Produktentwicklungen, Qualitätssicherung und Qualifikation. Gemeinsam mit den Mitgliedern und Kooperationspartnern – Architekten, Ingenieuren, Wissenschaftlern, Herstellern oder Fachverlagen – initiiert der BAKA beispielhafte Modell-Projekte, entwickelt zukunftsweisende Lösungen und kommuniziert Wissen aus Praxis und Forschung.
Der BAKA-Leitgedanke lautet: Die Themen Innovation, Bildung und Information verbindet der BAKA mit Effizienz im Altbau, dem Neubau sowie im Quartier.


Sie sind hier: BAKANetzwerk > Presse