Tremco Treadfast System für Fußbodenarbeiten

Als erster Hersteller bietet Tremco illbruck, Köln, seit einem Jahr ein System zur Feuchtigkeitsregulierung für den Fußboden an. Erheblich schneller als herkömmlich sind die Fußböden in Neubauten und Sanie­rungsobjekten belegereif.


Details

Schneller, schadensfrei, serviceorientiert

Kern des Systems ist die Dampfmembran Tremco Treadfast OC 2000. Ergänzt wird das System durch eine Grun­dierung und Ausgleichs­massen sowie Kleber. Es ermöglicht die regu­lierte Ausdiffundierung von Restfeuchten aus dem Unterboden über die gesamte Bodenfläche und reduziert damit die üblichen Ausführungs­zeiten drastisch – garan­tiert schadensfrei. Wie bei allen Systemen von Tremco illbruck stehen dem Planer und Verarbeiter erfahrene Anwen­dungs­techniker für Bera­tung und individuelle Lösungen zur Seite.

Das Tremco Treadfast System zur Feuchtigkeitsregulierung des Fußbo­dens ermöglicht das sukzessive Ausdiffundieren von Restfeuchten des Unterbodens. Damit verhindert es Kleber-Verseifung, Schimmel­bil­dung oder Bla­senwurf unter dem Bodenbelag und reduziert gleichzeitig die Gesamtbauzeit des Bodenlegers auf ein Mini­mum. Er kann nun guten Gewissens und scha­densfrei die herkömmliche Trocknungszeit z. B. für einen neuen Fußboden deutlich reduzieren. Es genügen jetzt je zwei Tage für die Abtrock­nung des neu eingebauten Estrichs und für das aufgetragene Tremco Treadfast-System. Tremco illbruck unterstützt den Bodenleger mit Vor-Ort-Beratung und Unterweisung. Dabei können auch die Untergründe beurteilt und die am besten geeigneten Komponenten des Systems gewählt werden, Voraussetzung für eine sach- und fach­gemä­ße Verar­beitung. Die Komponenten des Tremco Treadfast-Systems in Deutsch­land tragen das EMICODE EC1-Zertifikat, das Verlegewerk­stoffe als sehr emissionsarm kennzeichnet.

Neu und einzigartig: Dampfmembran, Grundierung, Ausgleichsmasse
Schon eine Schicht der Dampfmembran Tremco Treadfast OC 2000 sorgt für eine regulierte langfristige Ausdiffundierung von Wasserdampf aus dem Unterboden. Selbst hohe relative Luftfeuchte-Werte (75-97%) sind kein Problem. Durch die Membran diffundiert nie mehr Dampf als die Nutzschicht darüber abtrans­portieren kann. Deshalb sammelt sich kein Kondensat unter der Nutz­schicht. Die Membran benötigt zum Aushärten nur halb so lang wie herkömmliche epoxidharzbasierte Dampfsperren, maximal acht Stunden. So kann die Ausgleichsmasse noch am selben Tag aufgebracht werden. Die Mem­bran überzeugt ebenfalls durch rasche Abtrock­nung: Nach spätestens acht Stunden kann die nächste System­kompo­nente aufgetragen werden.

Die schnelltrocknende Tremco Treadfast Grundierung und die Tremco Treadfast Ausgleichsmassen harmonieren nicht nur perfekt mit der Dampfmembran, sondern binden auch optimal die Sprüh- und Rollkleber des Systems. Durch diese Abstimmung können die Bodenbelagsarbeiten erheblich frühzeitiger als herkömmlich begonnen werden und sind öko­nomischer.

Zu den Klebern des Systems gehören die unübertroffen schnellen und wirtschaftlichen Sprüh- und Rollkleber, die bequem im Stehen aufgetra­gen werden können und damit bis zu 70% Arbeitszeit sowie bis zu 30% Material ein­sparen. Neu im Klebersortiment ist der Parkettkleber Tremco Tread­fast AT 5020 . Der hochgradig haftfeste, elastische Ein­komponen­ten-Polymer­klebstoff eignet sich für alle Arten von Holzböden, etwa Fertig­parkett, Mas­sivholz, Laminat oder Hartholzdielen, und ist auf den meisten üblichen Untergründen wie Sand-/Zementestrichen, Betonböden, Natur­stein, Metall, Holz und Epoxidschichten verarbeitbar.

Zuverlässige Unterstützung in Planung und Ausführung
Bei Fragen zum Einsatz des Fußbodensystems stehen Verarbeiter und Planer die erfahrenen Tremco-illbruck-Anwendungstechniker zur Seite. Auch im Vorfeld erleichtert der Hersteller Planern und Architekten die Arbeit: Auf www.tremco-illbruck.de stehen Ausschreibungstexte in allen gängigen Formaten zum Download bereit, und die Objektberater ent­wi­ckeln bei Bedarf gemeinsam mit dem Planer individuelle Lösungen.



Weitere Informationen: http://www.tremco-illbruck.de/de/aktuelles/presse/02991/index.html


Anschrift

Von-der-Wetten-Str. 27
51149 Köln
Tel.: +49 (02203) 57550-0
Fax.: +49 (0)2203-57550-90
E-Mail.: info-de@tremco-illbruck.de
www.tremco-illbruck.de


Sie sind hier: Altbau - sanieren, renovieren, modernisieren