Hinweis zur Nutzung des Forums

Es steht jedem frei, seine Meinung subjektiv zu äußern. Nicht von dem Betreiber verfasste Artikel geben auch nicht unbedingt die Meinung des Betreibers wieder.
Der Betreiber behält sich vor, abgegebene Meinungsäußerungen ganz oder teilweise zu löschen, wenn sie gegen das Gesetz , gute Sitten / Netiquette verstoßen oder Wertungen enthalten, die nicht mit den Bewertungskriterien des Betreibers vereinbar sind.

Besucherforum

Hier haben Sie die Möglichkeit, mit den Usern und den Netzwerkpartnern zu kommunizieren.

Fassadendämmung auf Dämmputz

18.11.2011 17:42

Fassadendämmung auf Dämmputz

Hallo zusammen,
mich würde interessieren ob man auf einen Dämmputz (5 cm zementgebundene Styroporkugeln) eine zusätzliche Dämmung (10 cm Styropor) aufbringen kann. - Ist durch verkleben und entsprechend lange Dübel die Tragfähigkeit der Konstruktion gegeben oder muss der Dämmputz entfernt werden???
Im Voraus schon mal vielen Dank für eure Antworten
Gruß Lupo
Diesen Beitrag bewerten

Fassadendämmung auf Dämmputz

Hallo Lupo,
prinzipiell ist es sicherlich machbar, den vorhandenen Dämmputz weiter zu benutzen. Die neuen Fassadendämmplatten werden im Punkt-Wulst-Verfahren "aufgeklebt" und anschließend mit mind. 5 Dübeln pro Quadratmeter verdübelt. Die Dübel müssen in das tragende Hintermauerwerk einbinden. Sinnvoller Weise kannst Du darauf achten, über die Dübelauswahl und Art zu dübeln Wärmebrücken zu vermeiden. Es gibt auch ein zugelassenes System, bei dem die Dübelteller auf den vorhandenen Grund aufgebracht werden und über aufgebrachte Mörtelbatzen die Dämmplatten halten. Dies ist dann wirklich wärmebrückenfrei. Ob hier die Voraussetzungen für die Anwendbarkeit gegeben sind, muß allerdings sinnvollerweise vor Ort geklärt werden. Da gibt es dann sicherlich einen Aussendinestmitarbeiter des Herstellers, der sich das Ganze vor Ort anschaut.
Bitte unbedingt darauf achten, dass ein wirklich geschlossenes nichthinterlüftetes System aufgebaut wird. Die Komponenten sind aufeinander abzustimmen.

Mit freundlichem Gruß,

Beratender Ingenieur und BAKA-Berater
Dirk Scholze, Dipl. Ing. BDB
scholzebau - planung für alt und neu

Sie sind hier: BAKANetzwerk > Forum