Hinweis zur Nutzung des Forums

Es steht jedem frei, seine Meinung subjektiv zu äußern. Nicht von dem Betreiber verfasste Artikel geben auch nicht unbedingt die Meinung des Betreibers wieder.
Der Betreiber behält sich vor, abgegebene Meinungsäußerungen ganz oder teilweise zu löschen, wenn sie gegen das Gesetz , gute Sitten / Netiquette verstoßen oder Wertungen enthalten, die nicht mit den Bewertungskriterien des Betreibers vereinbar sind.

Besucherforum

Hier haben Sie die Möglichkeit, mit den Usern und den Netzwerkpartnern zu kommunizieren.

Innendämmung

26.08.2010 10:26

Innendämmung

Guten Tag,

vielleicht können Sie mir einen guten Rat geben:
ich möchte die Innenwand zur Aussenmauer (24 cm ) mit einer dünnen
Isoliertapete ( Styropor mit Papierrücken ) dämmen. Kann es hier z. B.
Probleme mit Kondensationsfeuchte geben und ist dies überhaupt sinnvoll ?

Für eine Rückmail wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Diesen Beitrag bewerten

Innendämmung

Sehr geehrter Herr H.,

die von Ihnen vorgeschlagene Innendämmung mit einer Styroportapete mit Papierrücken ist zwar preisgünstig,
doch es kann nicht ausgeschlossen, dass Sie sich damit Schimmelprobleme einhandeln werden.
Sicher sind alle Systeme mit innenseitiger Dampfsperre, die das Eindringen von feuchter Innenraumluft in die Wärmedämmung verhindert.
Wir haben aber auch gute Erfahrungen mit Platten aus Kalziumkarbonat gemacht, diese werden vollflächig innen an die Aussenwand geklebt.
Je nach verwendeter Platte muss dann die Innenwandfläche behandelt werden.

Mit freundlichem Gruß

Hartwig Kuschel
(Architekt, BAKA- Berater)

Antwort

Sehr geehrter Herr H.

ich kann mich meinem Kollegen, Kerrn Kuschel, voll und ganz anschließen. nach meiner Einschätzung und Erfahrung ist die von Ihnen angedachte Dämmwirkung klein, die Schimmelwirkung jedoch eher groß. Die Varianten eine vorgesetzten Leichtbauwand mit durchgängiger Dampfbremse oder alternativ die vorgesetzten hygroskopisch wirkenden Platten sind vielversprechender.

Sie sind hier: BAKANetzwerk > Forum